(11.November 2021) Zum Abschluss der Vorrunde in der Verbandsliga Hessen Nord begrüßen wir am Samstag, 13.November 2021, die Mannschaft der SG Hombressen/Udenhausen sowie alle mitgereisten Funktionsträger, Anhänger und Zuschauer sehr herzlich auf der Bornwiese in Bad Soden.

Unsere Sprudelkicker sind mit einem sehr respektablen 2:2 aus dem Spitzenspiel beim OSC Vellmar nach Bad Soden zurückgekehrt. Die Gefühle nach dem Topspiel sind allerdings zwiespältig und eine Einordnung des Ergebnisses ist schwierig. Fehlschlag oder Erfolg? Sicher, das Remis beim Tabellenführer   – nach zweimaligem Rückstand –     ist natürlich ein klasse Resultat; tabellarisch betrachtet sind unsere Grün-Weißen gemeinsam mit dem OSC Vellmar aber leider dennoch die Spieltagsverlierer aus dem Führungsquartett. Während das Unentschieden für die Kasseler Vorstädter mit dem Verlust der Tabellenführung einherging, stagniert die SG Bad Soden weiterhin auf Rang vier. In Stellung gebracht haben sich hingegen der neue Tabellenführer CSC 03 Kassel (3:0 in Eichenzell) und der SV Adler Weidenhausen (6:0 in Ehrenberg). Damit ist der Rückstand der SG Bad Soden auf den Tabellenführer sogar von vier auf fünf Punkte angewachsen. Unter dem Strich liegt also kein guter Spieltag hinter der Elf von Trainer Anton Römmich. Die Begegnung in Vellmar hat einmal mehr gezeigt, dass sich die unnötigen Punktverluste gegen die „Kleinen“ auch durch gute Leistungen in den Topspielen kaum mehr korrigieren lassen.

Vor diesem Hintergrund kommt der Begegnung gegen die SG Hombressen/Udenhausen eine richtungsweisende Bedeutung zu. Um im Rennen zu bleiben, müssen wir endlich wieder zur gewohnten Heimstärke zurückfinden. Denn eines ist klar:  jeder weitere Punktverlust auf der Bornwiese kann bereits das Aus im Aufstiegskampf einläuten.

Unsere Gäste befinden sich in einer Negativspirale und konnten aus den zurückliegenden zehn Begegnungen lediglich einen Dreier einfahren. Die Mannschaft von Trainer Tobias Krohne steht mit dem Rücken zur Wand und wird deshalb nichts unversucht lassen, mindestens einen Zähler aus Bad Soden zu entführen.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei unseren Gästen die nachstehend aufgeführten Veränderungen:

Zugang: Dittmer (Wettesingen/Breuna/Oberlistingen)

Abgänge: Igel (TSV Rothwesten), Siebert (TSV Immenhausen), Scharf (TSV Zierenberg)

In der Verbandsliga standen sich beide Clubs bisher erst zweimal gegenüber. Während die SG Bad Soden in der Rumpfsaison 2019/20 zuhause über ein torloses Remis nicht hinauskam, gewannen unsere Grün-Weißen in der Abbruchsaison 2020/21 auf der Bornwiese mit 4:1; zu einer Begegnung in Hombressen/Udenhausen  kam es bisher noch nicht.

Die Begegnung gegen die Nordhessen steht unter der Leitung des Sportkameraden Karsten Pfeiffer (SV Nieder-Wöllstadt). Ihm zur Seite stehen an den Linien Dorde Josipovic (Eintracht Frankfurt) und Lennart Steppe (SV Blau-Gelb Frankfurt).

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise.

Menü