Vorbericht zum Heimspiel gegen die SG Kerzell

Zum Meisterschaftsspiel in der Gruppenliga Fulda begrüßen wir am Samstag, 09.März 2019, die Mannschaft der SG Helvetia Kerzell sowie alle mitgereisten Funktionsträger und Anhänger sehr herzlich in unserer Badestadt.

Vier Monate nach dem letzten Pflichtspiel rollt nun auch in der Gruppenliga Fulda wieder der Ball. Bei lediglich noch elf ausstehenden Spieltagen ist die Spielklasse im Rennen um Aufstieg und Klassenerhalt damit in die Zielgeraden eingebogen. Wenngleich unsere ungeschlagenen Sprudelkicker das Klassement mit acht Punkten Vorsprung anführen, muss die Konzentration weiter hochgehalten werden, damit das Team von Trainer Anton Römmich nach gähnend langer Winterpause schnell wieder den gewohnten Rhythmus findet. „Hinter uns liegt eine gute Vorbereitungsphase. Gegen die SG Kerzell sind alle Spieler an Bord und wir wollen dort weitermachen, wo wir vor der Winterpause aufgehört haben.“, sieht unser Trainer Anton Römmich den kommenden Aufgaben positiv entgegen.

Während unsere Grün-Weißen nach dem Titel greifen, sind unsere Gäste als Tabellenzwölfter tief in den Abstiegskampf verstrickt. Im Eichenzeller Ortsteil jagt eine Zittersaison die nächste. Nachdem sich die SG Kerzell in der vergangenen Spielzeit erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern konnten, deutet auch diesmal alles auf eine nervenaufreibende Restrunde hin. Nach einem katastrophalen Fehlstart vermochte sich die SG Kerzell zuletzt allerdings deutlich zu steigern, und hat mit vier Siegen aus den letzten sechs Begegnungen den Abstand zum ersten sicheren Nichtabstiegsplatz bis auf einen Punkt verkürzen können. Der Klassenerhalt ist wieder greifbar und die Mannschaft von Trainer Michael Jäger wird auch beim Tabellenführer nichts unversucht lassen, den positiven Lauf fortzusetzen.

„Die SG Kerzell hat während der Vorbereitung sehr gute Ergebnisse gegen anspruchsvolle Gegner erzielt. Wir gehen daher mit höchster Vorsicht in diese Begegnung und werden die Gäste keinesfalls unterschätzen.“, warnt unser Trainer Anton Römmich.

Bereits im Hinspiel konnte die SG Kerzell unseren Grün-Weißen über weite Strecke Paroli bieten und geriet erst im letzten Spieldrittel auf die Verliererstraße.

In der Vorwärtsbewegung sind unsere Gäste mit  Aron Loui Jahn  (10 Tore) und Mikael Avanesian (7 Tore) überdurchschnittlich stark besetzt. Beide werden die SG Kerzell im Sommer allerdings in Richtung des Verbandsligisten FC Eichenzell verlassen. Das Gleiche gilt für Trainer Michael Jäger, der nach drei erfolgreichen Jahren in Kerzell ab der kommenden Spielzeit den Ligakonkurrenten SG Oberzell/Züntersbach übernehmen wird.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei der SG Kerzell die nachstehend aufgeführten Veränderungen:

Zugänge: Mehmet Corumlu, Mustafa Corumlu (beide SG Edelzell/Engelhelms), Patrick Hasenauer (SG Hattenhof), Dominik Flügel (Buchonia Flieden, A-Junioren), Benedict Reith, Benedikt Bleuel (beide eigene Junioren)

Abgänge: Besfort Tafolli (SV Hauswurz), Darko Lazarevski (SG Sickels)

In Bad Soden standen sich beide Teams zuletzt in der Spielzeit 2012/13 gegenüber. Damals gewann die SG Bad Soden gegen den späteren Absteiger mit 9:0 (Tore: Ahmet Gözcü 3, Halil Kutlu 4, Taner Harmancioglu 2).

Sehr herzlich begrüßen wir auch das Schiedsrichtergespann aus dem Fußballkreis Maintaunus unter Leitung des Sportkameraden Philip Bracklo (FV Neuenhain) in Bad Soden. Ihm zur Seite stehen an den Linien Kevin Hammerschlag (Vikt. Kelsterbach) und Nusret Hadzibulic (BSC Altenhain).

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise !

Menü