Zum Heimspiel gegen die SG Hombressen/Udenhausen begrüßen wir am 2.November 2019 die Gastmannschaft sowie alle mitgereisten Funktionsträger und Anhänger sehr herzlich in Bad Soden.

Ergebniskrise beendet! Die SG Bad Soden atmet auf. Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Nachbarn SV Buchonia Flieden konnte die SG Bad Soden ihre Durststrecke beenden und nach vier Begegnungen ohne Sieg erstmals wieder einen Dreier einfahren. Unsere Sprudelkicker haben damit den sechsten Tabellenplatz stabilisiert, während der SV Flieden nach nunmehr drei Niederlagen in Folge weiter an Boden verloren hat.

Derweil sich die SG Bad Soden gegen Ende der Hinrunde jenseits von Gut und Böse bewegt, liegen unsere Gäste im unteren Mittelfeld der Tabelle; der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beläuft sich auf fünf Punkte.

Da sich die SG Bad Soden und die SG Hombressen/Udenhausen   heute  zum  ersten Mal gegenüberstehen, erhalten Sie nachstehend einige allgemeine Informationen zu unseren Gästen.

Die Ortschaft Hombressen (ca. 1.600 Einwohner)  ist ein Stadtteil von Hofgeismar; das Dorf Udenhausen (ca. 1.100 Einwohner) gehört zur Stadt Grebenstein. Beide Ortschaften liegen westlich des Reinhardswaldes, ca. 30 Kilometer nördlich von Kassel. Der TSV Udenhausen hat ca. 440 Mitglieder und bietet neben Fußball u.a. noch Tennis, Leichtathletik, Zumba, Yoga, Turnen, Laufen und Badminton als weitere Sportarten an. Dem TSV Hombressen gehören ca. 600 Mitglieder an. Neben Fußball bietet der Verein seinen Mitgliedern noch Damengymnastik, Kinderturnen, Leichtathletik, Tischtennis sowie einen Spielmanns- und Fanfarenzug an.

Die Fußball-Spielgemeinschaft der Nachbarvereine TSV Hombressen und TSV Udenhausen nimmt seit der Saison 2006/07 am Spielbetrieb teil und kann auf ungewöhnlich bewegte 13 Spielzeiten zurückblicken. Fünf Meisterschaften bzw. Aufstiegen stehen drei Abstiege gegenüber, wobei sich unsere Gäste zuletzt innerhalb von fünf Spielzeiten von der A-Liga bis in die Verbandsliga katapultierten. Während die Spielgemeinschaft in dieser Konstellation erstmals Verbandsligaluft  schnuppert, gehörte der damals noch selbständige TSV Hombressen bereits 1981/82 für eine Spielzeit der zweithöchsten hessischen Spielkasse an.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei unseren Gästen die nachstehenden Veränderungen:

Zugänge: Adrian Schäfer (Grebenstein), Lennart Carrier, Adrian Carrier, Michel Hecker (alle eigene Jugend)

Abgänge: keine

Neben den beiden verletzten Spielern Lukas Ehlert und Matthias Neiter wird uns gegen den Mitaufsteiger auch der gesperrte Christoph Neiter fehlen.

Ein besonderer Gruß geht auch an das Schiedsrichtergespann aus dem Kreis Büdingen unter Leitung der Sportkameradin Julia Boike (Büdingen). Assistiert wird sie von Olaf Kehne (Altenstadt) und Stefan Schäfer  (Ober-Mockstadt).

Abschließend wünschen wir unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise.

Menü