Zum Meisterschaftsspiel in der Verbandsliga Hessen Nord begrüßen wir am Sonntag, 26.September 2021, die 2.Mannschaft der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz sowie alle mitgereisten Funktionsträger, Anhänger und Zuschauer sehr herzlich auf der Bornwiese in Bad Soden.

Keine Zeit für Trübsal. Nur drei Tage nach der ersten Saisonniederlage präsentierten sich unsere Grün-Weißen am Fuße des Hohen Meißner in einer blendenden Verfassung und korrigierten mit einem eindrucksvollen 3:1 Erfolg im Top-Spiel beim SV Adler Weidenhausen den unglücklichen Ausrutscher gegen den FC Britannia Eichenzell (1:2). Die Mannschaft um Kapitän Christoph Neiter ist damit wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und geht gestärkt in die Begegnung gegen die Talentschmiede der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.

Die Tabellenspitze ist noch enger zusammengerückt, wobei sich die Top Vier nach neun Spieltagen bereits etwas vom Verfolgerfeld absetzen konnten.

Gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II und eine Woche später beim FSV Dörnberg muss nun nachgelegt werden, um sich eine gute Ausgangsposition für das Spitzenspiel in zwei Wochen gegen den CSC 03 Kassel zu schaffen. Der Weg dahin wird beschwerlich, ist aber durchaus machbar.

Unsere Gäste aus der Domstadt liegen nach acht Spieltagen jenseits von Gut und Böse mit zehn Punkten auf Rang zehn. Eine Platzierung, die dem tatsächlichen Leistungsvermögen der blutjungen Mannschaft von Trainer Florian Roth aber nicht gerecht wird. Das Potential ist riesig; allerdings wirkt die hochtalentierte Mannschaft noch nicht gefestigt genug, um die vorhandenen spielerischen Möglichkeiten auf dem Spielfeld konstant und effektiv umzusetzen. Hinzu kommt eine jugendliche Unbekümmertheit, die leider allzu oft in eine selbstzerstörende Disziplinlosigkeit umschlägt. Mit vier Platzverweisen nach acht Begegnungen liegen unsere Gäste in der Fair-Play-Wertung auf dem letzten Rang.

Gegen die Spitzenteams zogen sich unsere Gäste im bisherigen Saisonverlauf sehr respektabel aus der Affäre. Während gegen den Lichtenauer FV (2:2) ein Remis erreicht wurde, stehen gegen den CSC 03 Kassel (0:1) und dem SV Adler Weidenhausen (1:2) zwei hauchdünne Niederlagen zu Buche.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei unseren Gästen die nachstehend aufgeführten Veränderungen:

Zugänge: Dominik Piechutta (FSV Thalau), Niclas Hartwig, Marcel Huder, Jonas Jakob (alle eigene Junioren)

Abgänge: Alexander Wagner (Borussia Fulda), Sezer Gören (RSV Petersberg), Hamed Noori (SG Bad Soden), Philipp Bagus (SV Steinbach)

Die Begegnung gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II steht unter der Leitung des Sportkameraden Vincent Schandry aus Königstein im Taunus. Ihm zur Seite stehen an den Linien Siar Djamsched (FG Seckbach) und Pascal Borck (TSV Stockheim).

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise.

Menü