Vorbericht zum Heimspiel gegen die Fuldaer Turnerschaft 1848

Zum Heimspiel gegen die Fuldaer Turnerschaft 1848 begrüßen wir am Samstag, 25.August 2018, die Gästemannschaft und alle mitgereisten Funktionsträger und Anhänger sehr herzlich in unserer Badestadt.

Binnen vier Wochen stehen sich der Aufsteiger aus der Domstadt und unsere SG Bad Soden zum zweiten Mal gegenüber. Nachdem beide Teams zum Saisonauftakt anlässlich des vorgezogenen 19.Spieltages aufeinandertrafen (1:1), steht heute bereits das Rückspiel auf dem Terminplan. Im Hinspiel begegneten sich beide Clubs auf Augenhöhe und unsere Sprudelkicker entführten dabei einen glücklichen Zähler vom FT Sportplatz. Nach fünf Spieltagen hat sich die Tabellenkurve beider Teams allerdings gegenläufig entwickelt. Während unsere Sprudelkicker mittlerweile an der Tabellenspitze stehen, liegen unsere Gäste aktuell auf dem 12.Rang, der in der Endabrechnung im ungünstigsten Fall den Abstieg bedeuten könnte. Der Aufsteiger steht also bereits in dieser frühen Saisonphase unter Erfolgsdruck und die Mannschaft von Trainer Romeo Andrijasevic wird daher nichts unversucht lassen, um sich mit einem ähnlichen „Husarenstück“ wie im Hinspiel, etwas Luft zu verschaffen.

Die erste Zwischenbilanz unserer Sprudelkicker fällt uneinheitlich aus. Wenngleich die Punkteausbeute aufgrund des anspruchsvollen Auftaktprogramms mit vier Auswärtsspielen bei lediglich einer Heimbegegnung einerseits sehr respektabel ist, wäre andererseits mit etwas mehr Cleverness und einer etwas geschickteren Herangehensweise durchaus ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Sowohl in Elters wie auch in Ehrenberg hatte die Mannschaft von Anton Römmich jeweils eine 2:0 Führung aus der Hand gegeben und musste in beiden Begegnungen nach zeitweiligen Kontrollverlusten bis in die letzten Minuten sogar noch um einen Zähler bangen.

Genau zwanzig Jahre nach dem Gruppenligaabstieg gelang unseren Gäste aus Fulda mit der Meisterschaft in der Kreisoberliga Fulda Mitte die Rückkehr in die höchste Spielklasse der Region Fulda. Zuletzt gehörte die Fuldaer Turnerschaft dieser Klasse von 1993 bis 1998 an. Der Mehrspartenverein wurde 1848 gegründet und bietet seinen über 1.600 Mitgliedern neben Fußball u.a. noch Turnen, Gymnastik, Baseball, Basketball, Handball, Tischtennis, Badminton, Volleyball, Fechten und Reha-Sport als weitere Sportarten an.

Die SG Bad Soden und die Turner standen sich zuletzt in der Spielzeit 1993/94 gegenüber.  Die SG Bad Soden errang damals die Meisterschaft in der Gruppenliga Fulda und die Turner erreichten als Aufsteiger den Klassenerhalt. In der genannten Saison standen sich beide Clubs übrigens dreimal gegenüber, da die damalige Begegnung des 1.Spieltages zwischen der SG Bad Soden und FT Fulda (4:2) wegen eines Regelverstoßes des Schiedsrichter vor dem Hintergrund der Einführung der Gelb/Rote Karte wiederholt werden musste. Im zweiten Anlauf trennten sich beide Teams 2:2.

Das Heimspiel gegen FT 1848 Fulda  steht  unter der Leitung des Sportkameraden Philip Bracklo (FV Neuenhain). Ihm zur Seite stehen an den Linien David Kunz (FV Neuenhain) und Timo Höfel (Germania Weilbach).

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise !

Menü