Liebe Fußballfreunde,

das „Schaulaufen“ des neuen Meisters geht weiter. Auf der Abschiedstour durch die Gruppenliga begrüßen wir am Sonntag, 12.Mai 2019, die Mannschaft und den Betreuerstab des TSV Künzell sowie alle mitgereisten Anhänger sehr herzlich auf der Bornwiese in Bad Soden.

Auch nach dem vorzeitigen Titelgewinn ist es unserem Trainer Anton Römmich gelungen, die Spannung hochzuhalten. Schließlich soll die weiße Weste gewahrt werden und die Spielzeit nach Möglichkeit ohne Niederlage beendet werden.

„Es bleibt weiterhin unser Ziel, die Saison als ungeschlagener Meister zu beenden. Die Jungs ziehen auch nach dem Titelgewinn im Training und auf dem Spielfeld sehr gut mit und wir haben eine ideale Mischung gefunden, bei der auch Lockerheit und Spaß nicht zu kurz kommen.“, meint unser Trainer Anton Römmich im Hinblick auf die kommenden Aufgaben. , ,

Die Einstellung und der Charakter des Teams sind  einwandfrei.  Auch   nach  den  Meisterschaftsfeierlichkeiten wurde auf dem Spielfeld kein Gang zurückgeschaltet und der Motor soll auch auf den letzten Metern der Saison nicht mehr ins Stocken geraten. Ein Bild hiervon konnten sich im letzten Heimspiel die bedauernswerten Gäste des TSV Rothemann erfahren, die mit einer 7:0 Packung nach Hause geschickt wurden. Unsere Sprudelkicker werden daher bis zum letzten Spieltag nicht locker lassen, um vielleicht noch den einen oder anderen Rekord zu brechen.

Schlussendlich steht am 29.Mai 2019 noch das Kreispokalfinale gegen die SG Freiensteinau auf dem Terminplan und die Mannschaft will jetzt natürlich auch das Double !

Rechtzeitig zum Spiel bei der SG Bad Soden haben unsere Gäste nach einer Ergebniskrise wieder die Kurve bekommen. Nach fünf sieglosen Begegnungen gelang am vergangenen Spieltag mit dem 3:1 über die SG Elters Eckweisbach/Schwarzbach endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Der Negativlauf wurde damit gestoppt und die Mannschaft von Trainer Markus Pflanz verbesserte sich auf den fünften Rang. Damit liegt der letztjährige Tabellendritter aber immer noch etwas hinter der eigenen Erwartungshaltung.

Dennoch warnt unser Trainer Anton Römmich vor den Fuldaer Vorstädtern: „Die Spiele gegen den TSV Künzell waren zuletzt immer sehr heiß. Gegen die SG Bad Soden wachsen unsere Gäste über sich hinaus und deshalb erwarte ich auch heute einen sehr starken Gegner“.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei unseren Gästen die nachstehend aufgeführten Veränderungen:

Zugänge: Niklas Auth (Steinau(Steinhaus), Leon Koch (FSV Thalau), Louis Winkow, Niklas Kircher (beide JFV Fulda)

Abgänge: Peter John (TSV Hilders), Sebastian Hahner (SV Hofbieber)

Im Hinspiel trennten sich beide Teams 0:0.

De Begegnung gegen den TSV Künzell steht unter der Leitung des Sportkameraden Christoph Schneider aus Wiesbaden.

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise!

Menü