Zum Meisterschaftsspiel in der Verbandsliga Hessen Nord begrüßen wir am Sonntag, 18.August 2019, die Mannschaft des SV Türkgücü Kassel und alle mitgereisten Anhänger und Funktionsträger sehr herzlich auf der Bornwiese in Bad Soden.

Unsere Sprudelkicker sind mit einer ausgeglichenen Bilanz in die neue Saison gestartet. Mit vier Punkten aus dem anspruchsvollen Auftaktprogramm wurde das Minimalziel erreicht; leider verhinderten ärgerliche Gegentreffer in der Nachspielzeit sowohl in Ehrenberg (2:1) wie auch in Vellmar (3:3) eine bessere Punkteausbeute. Dennoch sehen wir der Begegnung gegen den Mitaufsteiger zuversichtlich entgegen und erhoffen uns nach dem Auftaktsieg über den SC Willingen (5:2) einen erneuten Heimerfolg.

Da sich die SG Bad Soden und der SV Türkgücü Kassel heute zum ersten Mal gegenüberstehen, erhalten Sie nachstehend einige allgemeine Informationen zu unseren Gästen.

Der Verein aus der Kasseler Nordstadt wurde 1972 gegründet. Heimspielstätte ist das Nordstadt-Stadion, welches vielen SG-Anhängern noch aus den  Verbandsligabegegnungen der SG Bad Soden beim SV Hermannia Kassel in den 80er und 90er Jahren in guter Erinnerung sein dürfte.

Dem Vizemeister der Gruppenliga Kassel 2 gelang über den Umweg der Aufstiegsrunde als Zweitplatzierter hinter der SG Ehrenberg der erstmalige Aufstieg in die Verbandsliga Nord. Nach dem bitteren Abstieg in die Kreisoberliga Kassel im Jahre 2016 katapultierten sich unsere Gäste innerhalb von drei Spielzeiten in die zweithöchste hessische Spielklasse und sind nun in einer sportlichen Sphäre unterwegs, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre.

Abgerundet wurde das erfolgreichste Jahr in der noch jungen Vereinsgeschichte mit der Meisterschaft der 2.Mannschaft in der A-Klasse Kassel. Mit einer Verbands- und einer Kreisoberligamannschaft ist der SV Türkgücü Kassel sportlich nun so gut aufgestellt, wie nie zuvor.

Parallel zum Aufschwung des Seniorenbereichs wurde mit der Bildung der JSG Nordstadt auch der Juniorenbereich unserer Gäste neu ausgerichtet. In Kooperation mit den benachbarten Stadtteilvereinen Fortuna Kassel und FC Bosporus nimmt die neue Jugendspielgemeinschaft erstmals ab dieser Spielzeit am Spielbetrieb teil.

Im Vorfeld dieser Spielzeit gab es bei unseren Gästen die nachstehend aufgeführten Veränderungen:

Zugänge: Enver Maslak, Abdullah Alamri, Mehmet Teke (alle OSC Vellmar), Burhan Öz (Tuspo Grebenstein), Mehmet Isliak (BC Sport Kassel), Hakan Demirbas, Michael Gerber (beide TSV Heiligenrode), Emir Ahmefasevic, Ümit Cakir, Okan Dereli (alle TSV Ihringshausen), Tolga Altinok (FSV Wolfsanger)

Abgänge: Muhammed Gülsen (BC Sport Kassel), Keren Ulas, Sahin Celek, Demet Seker (alle Anadoluspor Kassel)

Der SV Türkgücü Kassel ist mit drei Niederlagen in das Abenteuer Verbandsliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Hüseyin Üstün konnte das vorhandene Potential bislang noch nicht abrufen und steht in Bad Soden daher bereits unter Erfolgsdruck. Nachdem am vergangenen Spieltag beim SC Willingen das erste Verbandsligator erzielte wurde, soll nun auch punktemäßig nachgezogen werden.

Die Begegnung gegen den SV Türkgücü Kassel steht unter der Leitung des Sportkameraden Alessandro Scotece (Rot-Weiss Walldorf). Ihm zur Seite stehen an die Linien Florian Wolf und Lukas Koser.

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Fußballnachmittag auf der Bornwiese und eine gute Heimreise

Menü