Zum Heimspiel gegen den Hünfelder SV begrüßen wir am Samstag, 28.September 2019, die Gastmannschaft  sowie alle mitgereisten Funktionsträger und Anhänger sehr herzlich in Bad Soden.

Die SG Bad Soden siegt weiter! Nach fünf Siegen in Folge haben sich unsere Grün-Weißen auf den fünften Tabellenplatz katapultiert und liegen nun sogar in Schlagdistanz zu den beiden ersten Tabellenplätzen. Während sich unsere Sprudelkicker am vergangenen Spieltag mit 4:2 (1:2) beim FC Eichenzell durchsetzten, schossen sich unsere Gäste mit einem 5:2 beim CSC 03 Kassel für das heutige Spitzenspiel warm.

Im Verfolgerduell treffen die beiden offensivstärksten Teams aufeinander und der Oberligaabsteiger aus Hünfeld wird natürlich nichts unversucht lassen, um mit einem Sieg auf der Bornwiese im günstigsten Fall sogar die Tabellenspitze zu erklimmen. Gegen den Titelfavoriten aus Hünfeld geht die SG Bad Soden nur mit Außenseiterchancen in das Rennen. Unsere Sprudelkicker haben sich als Überraschungsmannschaft in der Außenseiterrolle bislang aber pudelwohl gefühlt und vielleicht gelingt heute sogar der nächste Coup.

Bei unseren Gästen gab es im Vorfeld dieser Spielzeit die nachstehenden Veränderungen:

Zugänge: Alexander Reith (SG Barockstadt), Levin Baumgart (Dittlofrod/Körnbach), Aaron Gadermann (eigene 2.Mannschaft), Jonas Budenz (A-Junioren Nüsttal)

Abgänge: Sven Bambey (SG Ehrenberg), Marek Weber (USA), Sebastian Körner (TSV Künzell)

Die SG Bad Soden und der Hünfelder SV standen sich in der Verbandsliga bisher 46 Mal gegenüber. Unsere Gäste zählen zu den wenigen Clubs, die gegen unsere Grün-Weißen eine positive Gesamtbilanz aufweisen können. Wenngleich die SG Bad Soden gegen die Haunestädter mit 97:90 ein positives Torverhältnis aufweisen kann, stehen 24 Niederlagen lediglich 16 Siege gegenüber; 6 Begegnungen endeten Remis. Der höchste Sieg über den Hünfelder SV gelang unseren Sprudelkickern in der Spielzeit 1994/95 mit einem 7:1 Auswärtssieg in der Rhönkampfbahn. Die höchste Niederlage war das 1:6 in der Spielzeit 2017/18 an gleicher Stelle.

Die Begegnung gegen den Hünfelder SV steht unter der Leitung des Sportkameraden Zanin Mustafa aus Wiesbaden-Schierstein. Ihm zur Seite stehen an den Linien Michele und Manuel Abbondanza (Wiesbaden-Kohlheck).

Menü