Zu den beiden Meisterschaftsspielen in der Gruppenliga Fulda begrüßen die Mannschaften der SG Schlitzerland (30.März 2019) und der SG Oberzell/Züntersbach (06.April 2019) sowie alle mitgereisten Funktionsträger und Anhänger sehr herzlich in unserer Badestadt.

Drei Spiele, drei Siege, 12:1 Tore – die SG Bad Soden bleibt in der Gruppenliga Fulda das Maß aller Dinge. Unsere ungeschlagenen Sprudelkicker konnten ihren Vorsprung auf 14 Punkte ausbauen und machten damit einen weiteren Riesenschritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga Hessen Nord.

Während die SG Bad Soden nach dem Titel greift, stehen unsere Gäste von der SG Schlitzerland und der SG Oberzell/Züntersbach im Tabellenkeller und benötigen jeden Zähler im Abstiegskampf. Unsere Gäste konnten zuletzt aber  „Big-Points“ auf dem Weg in Richtung Klassenerhalt sammeln.

Die SG Schlitzerland leistete am vergangenen Spieltag mit dem sensationellen 1:0 Auswärts-Coup bei der SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach unseren Sprudelkickern Schützenhilfe und beendete damit gleichzeitig wohl auch die Titelträume eines unserer ärgsten Widersacher im Aufstiegskampf. Mit dem zweiten Auswärtssieg konnte der Aufsteiger den Anschluss an das rettende Ufer wieder herstellen und die Mannschaft von Trainer Simon Grosch trennen nur noch zwei Punkte vom ersten sicheren Nichtabstiegsplatz. Diesen nimmt nach dem 22.Spieltag die SG Oberzell/Züntersbach ein, die ebenfalls sehr gut aus der Winterpause gekommen ist und mit zwei Auswärtssiegen überraschen konnte. Dem 2:1 beim RSV Petersberg ließen die Schützlinge von Trainer Frank Kühlthau einen unerwartet klaren 4:0 Auswärtssieg im Prestigederby bei der SG Schlüchtern/Elm folgen. Der Aufsteiger aus dem Ostkreis liegt auf Kurs Klassenerhalt. Erfolgsgarant ist neben der mannschaftlichen Geschlossenheit der wiedergenesene Torjäger Julian Ankert, der zuletzt beim Auswärtssieg in Schlüchtern dreimal erfolgreich war und sein Torkonto auf 16 Treffer verbessern konnte. Auf Platz zwei und drei in der internen Torschützenliste folgen seine Brüder Simon (9) und Valentin (7).

Beide Gastmannschaften sind also obenauf und rechnen sich daher auch in Bad Soden etwas Zählbares aus.

Das Hinspiel bei der SG Schlitzerland gewannen unsere Sprudelkicker in Queck mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte damals Tuna Moaremoglu. Bei der SG Oberzell/Züntersbach gewann die SG Bad Soden nach Treffern von Lukas Ehlert (3), Daniele Fiorentino (2) und Kevin Paulowitsch mit 6:3; für die SG Oberzell/Züntersbach waren Simon Ankert (2) und Johannes Statt erfolgreich.

Die Begegnung gegen die SG Schlitzerland steht unter der Leitung von Sabine Stadler (SV Gläserzell). Ihr zur Seite stehen an den Linien Clemens Bug (SG Hattenhof) und Mathias Lüdecke (Borussia Fulda). Das Kreisderby gegen die SG Oberzell/Züntersbach wird von Dominik Gerst (SV Niederjossa) geleitet. Assistiert wird er von Finn Hagedorn (JFV Aulatal-Kirchheim) und Patrik Bardt (TSV Mecklar).

Abschließend wünschen wir allen unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Badestadt und eine gute Heimreise!

Menü