Verbandsliga – Soden im Pech – 0:1-Pleite trotz starker Leistung

(Bericht von osthessen-zeitung.de)

Bad Soden (bk) – Die Verbandsliga-Fußballer der SG Bad Soden mussten sich trotz eines starken Auftritts am Ende dem Tabellendritten Sand mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Die Sprudelkicker waren hierbei über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft, schafften es aber trotz guter Chancen nicht, den frühen Gegentreffer der Gäste aufzuholen. Sodens Lars Jordan scheiterte in der Nachspielzeit sogar noch denkbar knapp am Pfosten.

„Sand ist schlussendlich der glückliche Sieger. Wir haben zwar die ersten zehn Minuten verschlafen und da auch das Gegentor kassiert, aber im Anschluss waren wir über 80 Minuten die bessere Mannschaft“, resümierte Sodens Trainer Anton Römmich: „Wir können mit unserer Leistung an sich zufrieden sein, aber am Ende müssen wir dann halt auch das Tor machen, um etwas mitzunehmen. Es sollte wohl nicht sein.“

Seine Mannschaft kam gegen die favorisierten Gäste aus Sand nicht gut in die Begegnung und musste so einen frühen Gegentreffer hinnehmen. Nach einem schönen Ball in die Gasse tauchte Sands Jan-Philipp Schmidt frei vor Sodens Keeper Arturo Gonzalez-Garcia auf und netzte eiskalt zur Führung für die Gäste ein (7.). In der Folge ließen sich die Hausherren von diesem Gegentor jedoch nicht schocken, ganz im Gegenteil. Die Römmich-Elf kam mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie und wurde auch in der Offensive immer gefährlicher, auch wenn große Torchancen zunächst noch Mangelware blieben, sodass es mit der 1:0-Führung der Gäste in die Halbzeitpause ging.

Auch nach dem Pausentee waren die Gastgeber nun das bessere Team, während von den Gästen aus Sand auch in der Offensive nicht mehr allzu viel zu sehen war. Die Sprudelkicker kamen zu guten Möglichkeiten, schafften es jedoch nicht Johannes Schmeer im Tor des SSV Sand zu überwinden. So beispielsweise in der 74. Spielminute als Daniele Fiorentino mit einem Freistoß an Schmeer scheiterte. Kurz vor Schluss der Partie wurde es dann noch einmal hochdramatisch. Die Hausherren versuchten jetzt noch einmal alles, um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen und hatten in Person von Lars Jordan die große Chance. Der traf mit seinem Kopfball jedoch nur den Pfosten (90.+1). Bad Soden steht nach der Niederlage nun auf dem elften Tabellenplatz.

Bad Soden: Gonzalez Garcia; Demuth, T. Paulowitsch, Di Maria, K. Paulowitsch, Ehlert, Fiorentino, Bräuer (81. Grauel), Neiter, Krapf, Jordan.

SSV Sand: Schmeer; Amert, Bräutigam, Oliev, J.-P. Schmidt, Bernhardt, Guthof, M. Schmidt, Itter, Bernhardt, Hohmann.

Tor: 0:1 Jan-Philipp Schmidt (9.)

Zuschauer: 80.

Menü