Stehend von links: Spielertrainer Michael Salomon, Co-Trainer Philipp Noll, Patryck Kaszycki, Patrick Kalis, Team-Manager Raif Moaremoglu – Vorn von links: Onur Mechmetoglou, Faruk Koc, Simon Chmielnicki

Mit fünf Neuzugängen ist Kreisoberligist SG Bad Soden II am Montag in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 gestartet.

Neu im Team von Spielertrainer Michael Salomon und Co-Trainer Philipp Noll sind Patrick Kalis, Simon Chmielnicki (beide SV Salmünster 1913),  Faruk Koc (SG Huttengrund), Onur Mechmetoglou (Griechenland) und Patryck Kaszycki (SG Marborn).

Nicht mehr dabei sind Fabian Jakob, Marius Lauer, Christian Gietl (alle SG Huttengrund), Laurin Blum (1.FC Gelnhausen), Jan Breitenberger (SG Kressenbach/Ulmbach), Steffen Noll (SG HWN) und Dzejlan Hamidovic (eigene 1.Mannschaft).

„Bei sieben Abgängen und fünf Neuzugängen stehen wir natürlich vor einem größeren Umbruch. Unter dem Strich haben wir aber an Qualität gewonnen und ich sehe den kommenden Aufgaben deshalb optimistisch entgegen.“, meint Philipp Noll, Co-Trainer des letztjährigen Tabellenachten. Angesprochen auf das Saisonziel erhofft sich Noll zumindest eine Wiederholung des Vorjahresergebnisses: „Eine Platzierung unter den ersten acht sollte auf alle Fälle möglich sein.“

In der Meisterschaftsfrage legt sich Noll auf den letztjährigen Vizemeister fest. „Die SG Kressenbach/Ulmbach wird das Rennen machen.“

 

Testspiele

Samstag, 20.Juli 2019, 16.00 Uhr, SG Hesseldorf/W./N./Spielberg – SG Bad Soden II

Sonntag, 28.Juli 2019, 15.00 Uhr, SV Fischborn – SG Bad Soden II

Menü