Soden schießt Mengsberg ab – Krapf mit Dreierpack

(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 19.Mai 2018)

Bad Soden (pf) – Die SG Bad Soden hat am Samstag einen ganz wichtigen 6:1 (2:0)-Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Mengsberg eingefahren und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga verschafft. Jaron Krapf, der insgesamt drei Treffer erzielte und schon kurz nach der Pause aller klarmachte, stach dabei aus der starken Offensive der Sprudelkicker heraus.

„Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht und uns sehr viele Chancen herausgespielt“, war Sodens Trainer Anton Römmich nach der Partie hochzufrieden mit dem Auftritt seines Teams, das nicht oft den langen Ball suchte, sondern gegen den Absteiger überwiegend durch starkes und schnelles Kurzpassspiel zum Erfolg kam. „Man muss Mengsberg auch ein Lob aussprechen. Sie sind seit Wochen abgeschlagen und versuchen besser Fußball zu spielen als andere Gegner. Aber das kam uns dann heute entgegen“, sagte Römmich.

Ganz besonders freute sich der Trainer über die drei Treffer von Jaron Krapf (Foto), der von der insgesamt starken Leistung der Sodener Offensivabteilung profitierte: „Er ist mega gut drauf und hat ein super Spiel gemacht. Aber er hat immer noch Luft nach oben“, sieht Römmich noch viel Potential beim 20-Jährigen, der nach einer knappen halben Stunde sein erstes Tor machte und einen langen Ball aus dem Halbfeld eiskalt abschloss. Zuvor hatte Marco Di Maria die Hausherren in Führung gebracht, indem er eine Heringabe von Lukas Ehlert aus kurzer Distanz am gegnerischen Keeper vorbeispitzelte (13.). Spätestens nach dem 3:0 durch Krapf kurz nach dem Seitenwechsel war die Partie entschieden, doch Soden hatte noch lange nicht genug: Erst legte Marco Di Maria auf Vorlage von Daniele Fiorentino seinen zweiten Treffer nach, dann ließ sich das Team von Anton Römmich auch vom zwischenzeitlichen 1:4 durch Lukas Berneburg (57.) nicht aus der Ruhe bringen und stellte in Person von Jaron Krapf, der per Kopf nach Flanke von Di Maria traf, den alten Abstand wieder her. Eine Viertelstunde vor dem Ende machte Leon Bräuer dann das halbe Dutzend voll. Das Ergebnis hätte allerdings noch deutlich höher ausfallen können, denn kurz vor dem letzten Treffer knallte Krapfs Schuss an die Latte, den Nachschuss setzte Marco Di Maria über das leere Tor.

Am Ende zählten für die Sprudelkicker aber nur die drei Punkte: Denn mit dem Sieg hat Bad Soden vorübergehend die Abstiegszone verlassen und liegt nun zwei Zähler vor dem FSV Dörnberg, der am Sonntag Rothwesten empfängt.

Bad Soden: Soldevilla – Burgstaller (65. Kirchmann), T. Paulowitsch, Bräuer, Scheller – Di Maria (78. Gözcu), Neiter – Krapf (71. Lairich), Ehlert, K. Paulowitsch – Fiorentino.

Mengsberg: Bechtel; Krähling, Rama, Dingel, Schenk, Sack, Berneburg, Fischer, Quehl (52. Gies), Hett, Reitz.

Schiedsrichter: Karsten Pfeiffer (Butzbach)

Tore: 1:0 Marco Di Maria (13.), 2:0 Jaron Krapf (27.), 3:0 Jaron Krapf (48.), 4:0 Marco Di Maria (52.), 4:1 Lukas Berneburg (57.), 5:1 Jaron Krapf (63.), 6:1 Leon Bräuer (75.)

Zuschauer: 100.

Menü