(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 07.Mai 2022)

Bad Soden (gü) – Ein gutes Spiel machte Bad Soden gegen den Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga, den SV Weidenhausen. Die Gäste glichen aber in der Schlussphase noch aus und so mussten sich die Sodener mit einem 2:2 (2:1) begnügen.

„Wir waren die bestimmende Mannschaft auf dem Platz“, sagte Sodens Trainer Anton Römmich: „Wir hätten den Sieg verdient gehabt.“ Doch aus dem Dreier wurde nichts. Thomas Hammer glich gut sieben Minuten vor Schluss mit einem Kopfball nach einer Ecke aus, danach gab es auf beiden Seiten keine zwingenden Chancen mehr. „Es war eine der wenigen Chancen von Weidenhausen“, sagte Römmich. Nach einem ausgeglichenen Start waren die Gäste früh durch einen Strafstoß in Führung gegangen. Daniele Fiorentino hatte die erste gute Möglichkeit zum Ausgleich, zog aus spitzem Winkel aber knapp vorbei (27.). Auf der anderen Seite hätte Sören Gonnermann die Führung der Adler ausbauen können, doch nachdem Keeper Marco Aulbach schon überwunden war, klärte Jan Niklas Rintelmann auf der Linie. Kurz vor der Pause drehten die Sodener das Spiel dann. Nach einem Foul von Hammer an Lukas Ehlert netzte Kevin Demuth vom Punkt ein (40.). Wenig später brachte Betim Mezini die Sprudelkicker in Führung. Fiorentino hatte von links geflankt und Mezini schob aus kurzer Distanz ein. Im zweiten Durchgang entwickelte sich gutes Spiel mit wenig zwingenden Chancen. Die Sodener verpassten es in der ein oder anderen Situation, ihre Möglichkeiten konsequent zu Ende zu spielen und so den Deckel drauf zu machen. So gab es am Ende noch den Ausgleich. Die insgesamt vier Punkte der Sodener aus den beiden Spielen gegen den Spitzenreiter können sich aber sehen lassen.

Bad Soden: Aulbach; Demuth (80. Blam), Mezini (71. Noori), Bizcocho (85. Memeti), Ehlert, Fiorentino, Neiter, Rintelmann, Okyere, Pezzoni, Kymlicka.

Weidenhausen: Wassmann; Hammer, Göbel (49. K. Krug), Gonnermann, Gerbig, Beng, Görs (44. Renke), Löffler, Ullrich, Immig (74. Pfliegner), M. Krug.

Schiedsrichter: Lars Wacker (Niddatal)

Tore: 0:1 Jan Gerbig (11., Foulelfmeter), 1:1 Kevin Demuth (40., Foulelfmeter), 2:1 Betim Mezini (45.), 2:2 Thomas Hammer (83.)

Zuschauer: 200

Menü