Soden kämpferisch stark – Remis in Rothwesten

Fuldatal (pf) – Nach der Derbyniederlage gegen die zweite Mannschaft des TSV Lehnerz hat die SG Bad Soden in der Fußball-Verbandsliga wieder gepunktet: Beim TSV Rothwesten hat sich das Team von Trainer Anton Römmich am Samstag ein 1:1 (1:1)-Unentschieden erkämpft und bleibt in der Tabelle auf Rang elf stehen. Trotz Unterzahl in der Schlussphase hatten die Sprudelkicker sogar noch einige gute Möglichkeiten, den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

„Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden. In der ersten Halbzeit haben wir in der Zentrale keinen richtigen Zugriff gehabt und die zweiten Bälle nicht bekommen. Das haben wir aber in der Pause angesprochen und im zweiten Durchgang war es gerade kämpferisch und läuferisch eine starke Leistung“, war Sodens Trainer Anton Römmich mit dem Punkt zufrieden, trauerte aber dennoch ein wenig den vielen vergebenen Chancen hinterher. Denn auch nach dem Platzverweis gegen Kevin Demuth, der nach einem Wortgefecht mit Rothwestens Igor Losic mit Rot vom Platz flog, waren die Gäste klar am Drücker und hätten mit etwas Glück auch drei Punkte mit nach Hause nehmen können. Allerdings scheiterte Jannik Burgstaller kurz vor dem Ende per Kopf, wenige Minuten zuvor traf Stürmer Daniele Fiorentino nur die Latte.

Dabei gingen die Sprudelkicker direkt mit der ersten größeren Chance des Spiels in Führung: Eine Ecke von Fiorentino konnte Rothwestens Defensive zwar noch klären, beim Nachschuss von Lars Jordan, der den Ball kurz hinter der Strafraumkante volley nahm, war TSV-Keeper Max Annemüller aber machtlos (28.). Pech hatten die Gäste dann beim anschließenden Ausgleich, den Rothwestens Nikolaj Eckhardt per Strafstoß erzielte. Denn dem Foul von Tim Paulowitsch an Eckhardt ging ein überhartes Einsteigen gegen Christoph Neiter voraus, Schiedsrichter Christoph Hein ließ allerdings weiterlaufen. „Das muss er vorher abpfeifen“, haderte Römmich. Die zweite Halbzeit begann mit zwei guten Tormöglichkeiten, wobei zunächst Dennis Salioski für die Hausherren mit seinem Freistoß am Querbalken scheiterte. Auf der anderen Seite zielte Daniele Fiorentino aus ähnlicher Position knapp drüber.

Trotz der vergebenen Chancen in der Schlussphase war Römmich am Ende aber mit dem Punkt einverstanden und machte deutlich: „Wir haben kämpferisch gut dagegengehalten. Es war ein intensives Spiel auf einem schwer bespielbaren Platz, aber wir sind gut vorbereitet auf den nächsten Kampf am Montag in Weidenhausen.“

Rothwesten: Annemüller; Omazic, Trabner, Igel, Bojic, Siewert, Eckhardt (75. Miftari), Losic (90.+2 Haile), Noja, Salioski, George.

Bad Soden: Gonzalez Garcia – Burgstaller, T. Paulowitsch, Bräuer, Demuth – Neiter – Scheller (65. K. Paulowitsch), Di Maria, Ehlert (82. Idrissi), Jordan (65. Krapf) – Fiorentino.

Schiedsrichter: Christoph Hein (Großenbach)

Tore: 0:1 Lars Jordan (28.), 1:1 Nikolaj Eckhardt (36.)

Zuschauer: 50.

Rote Karte: Kevin Demuth (80., Bad Soden)
Gelb-Rote Karte: Dennis Salioski (89. Rothwesten)

Menü