(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 13.Oktober 2021)

Traf zum 1:0 – Daniele Fiorentino

Bad Soden (gü) – Runde drei des Fußball-Hessenpokals findet ohne die SG Bad Soden statt. Der Verbandsligist unterlag auf dem heimischen Kunstrasen Hessenligist Erlensee mit 1:4 (1:1). So deutlich wie das Ergebnis am Ende ausfiel war das Spiel aber bei weitem nicht nicht.

1:2 hinten liegend erhöhten die Sodener den Druck im Laufe der zweiten Halbzeit immer weiter, kamen aber zu keinen zwingenden Torchancen – der letzte Schritt oder der letzte Pass fehlten noch. Die Gäste konterten und sorgten dann zehn Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Der eingewechselte Dorian Ahouandjinou wurde rechtsaußen angespielt, war relativ frei, zog rein und konnte sich die Ecke aussuchen. Das 4:1 von Jan Lüdke kurz vor Schluss hatte dann nur noch statistischen Wert. „Das Ergebnis spiegelt das Spiel nicht wider – wir waren viel näher am 2:2 als Erlensee am 3:1“, meinte Sodens Trainer Anton Römmich und lobte: „Wir haben ein riesen Spiel gemacht. Das war die beste Saisonleistung.“

Die Sodener nutzten gleich ihre erste Chance: Daniele Fiorentino traf nach einem Handspiel der Gäste vom Punkt. Die Erlenseer, die mit einer gegenüber dem letzten Hessenligaspiel auf sieben Positionen veränderten Startelf angereist waren, konnten gut zehn Minuten später ausgleichen. Marco Aulbach hatte gegen Tim Zimpel zur Ecke geklärt, bei dieser hämmerte Tobias Meub den Ball aus kurzer Distanz unhaltbar unter die Latte. Im Folgenden gab es Chancen auf beiden Seiten. Für die Sodener setzte Fiorentino einen Schuss aus spitzem Winkel aufs leere Tor an den Pfosten, auf der anderen Seite traf Zimpel aus der Distanz die Latte. Das 2:1 für die Gäste fiel dann kurz nach Wiederanpfiff vom Punkt und ärgerte Römmich etwas. „Wir haben in wenigen Momenten fatale Fehler gemacht.“ Alexander Okyere lief einem Gegner, der schon wieder auf dem Weg aus dem Strafraum war, in die Ferse.

Bad Soden: Aulbach; Noori, Demuth, Pospischil, Ehlert, Fiorentino, Ilir (62. Neiter), Rintelmann, Okyere, Pezzoni (81. Kutlu), Kymlicka.

Erlensee: Kohlstedt; Franek, Hamann, Mohn (80. Wörner), Lüdke, Koloczek, Zimpel, Forster (62. Ahouandjinou), Wagner (85. Spindler), Meub, Frey

Schiedsrichter: Carsten Dücker (Mackenzell)

Tore: 1:0 Daniele Fiorentino (3., Handelfmeter), 1:1 Tobias Meub (14.), 1:2 Jan Lüdke (48., Foulelfmeter), 1:3 Dorian Ahouandjinou (80.), 1:4 Jan Lüdke (90.)

Zuschauer: 230.

Menü