(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 26.September 2021)

Bad Soden (dd) – Fußball-Verbandsligist SG Bad Soden sah gegen die U23 der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz lange wie der sichere Sieger aus. Dann mussten die Sprudelkicker aber in Überzahl noch einen Doppelschlag  der Gäste hinnehmen und sich mit einem 3:3 (2:1)-Unentschieden zufrieden geben.

Zehn Minuten vor Schluss hatte es nach einer klaren Angelegenheit ausgesehen, als Lukas Ehlert in Überzahl mit einem Seitfallzieher das 3:1 ezielte. Phil Kramer belohnte die SGB spät, er traf per Traumtor zum 3:3-Endstand (90.). „Wir haben Moral bewiesen und einen hochverdienten Punkt mitgenommen“, freute sich SGB-Trainer Florian Roth nach der Partie. Sein Team lief schließlich nicht nur einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher, sondern spielte auch in Unterzahl, nachdem Niclas Hartwig den Platz nach Notbremse mit Rot hatte verlassen müssen (68.). „Nach dem 3:1 haben wir uns zu sicher gefühlt“, gestand Soden-Coach Anton Römmich: „Wir haben den Gegner fortan nur noch in den Zweikämpfen begleitet und gar nicht mehr gekämpft.“ Beispielhaft dafür sei die Entstehung des 2:3-Anschlusstreffers gewesen: Christian Pospischil gab den Ball im Mittelfeld leichtfertig her und Jemal Kassa verkürzte (86.). „Wir waren die letzten Minuten nicht auf der Höhe. Barockstadt wollte und wir haben es nicht mehr geschafft, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen“, schilderte Römmich, der ergänzte, dass sein Team ein „Mentalitätsproblem“ gehabt habe: „Das, was wir sonst immer gut gemacht haben, haben wir heute einfach schlecht gemacht. Wir haben abgeschaltet.“

Ronaldo Zenuni hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht. Ehlert aber konterte schnell (11.) und Daniele Fiorentino traf zur 2:1-Halbzeitführung für die Hausherren (27.). In der zweiten Halbzeit nutzte Bad Soden die Überzahl (81.). Jaroslav Kimlicka brachte die Flanke von links, Ehlert verwandelte per Seitfallzieher. Danach „war das Team sich dem Sieg zu sicher“, so Coach Römmich.

Bad Soden: Aulbach; Mezini (80. Memeti), Pospischil, Bizcocho (78. Krapf), Ehlert, Fiorentino, Adem (66. Demuth), Neiter, Rintelmann, Pezzoni, Kymlicka

Barockstadt: Weisbäcker; Jakob, Kassa, Kramer, Kocak (90+1 Schneider), Zenuni, Liebermann, Donkor, Queiros (46. Fabinski,), Vinojcic, Hartwig

Schiedsrichter: Vincent Schandry (FC Königstein)

Tore: 0:1 Ronaldo Zenuni (5.), 1:1 Lukas Ehlert (11.), 2:1 Daniele Fiorentino (27.), 3:1 Lukas Ehlert (81.), 3:2 Jemal Kassa (86.), 3:3 Phil Kramer (90.)

Zuschauer: 90.

Rote Karte: Niclas Hartwig (Barockstadt II, 68.) wegen Notbremse.

Menü