Auch während der Corona-Krise geht der Blick bei der SG Bad Soden nach vorn und der Kader für die Spielzeit 2020/21 nimmt weiter Gestalt an.

Dabei setzen die Verantwortlichen der Sprudelkicker weiterhin auf eine Balance zwischen Talent und Erfahrung. Kaderübergreifend kann die SG Bad Soden mit Betim Mezimi und Dennis Hofmann die Neuzugänge sieben und acht präsentieren.

Betim Mezimi (27) kommt vom Hessenligisten FC Hanau 93 an die Bornwiese. Der zentrale Mittelfeldspieler lebt in Offenbach und war zuvor u.a. für die Vereine Türkgücü Friedberg und Spvgg. Oberrad in der Hessen- und Verbandsliga aktiv.

Von den Hessenliga A-Junioren des 1.FC Erlensee kehrt Dennis Hofmann in seine Heimat zurück. Der 18jährige Mittelfeldspieler tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters, der Anfang der 2000er Jahre ebenfalls für die SG Bad Soden am Ball war.

„Mit Betim wechselt ein Mittelfeldspieler zu uns, der aufgrund seiner Erfahrung und technisch versierten Spielweise sehr gut zu unserer Philosophie passt. Betim kann sowohl als Sechser wie auch auf der Achter Position spielen; er geht aggressiv in die Zweikämpfe und ist ein Siegertyp. Mit ihm haben wir die Lücke auf der Sechser Position optimal geschlossen.

Dennis Hofmann ist ein Perspektivspieler aus dem eigenen Stall. Er hat beim 1.FC Erlensee und zuvor beim JFV Bad Soden-Salmünster permanent auf sehr hohem Niveau gespielt und trainiert. Wir bieten ihm die optimale Plattform für sein erstes Seniorenjahr und wir freuen uns, dass er sich dieser Herausforderung stellt.“, freut sich Wladimir Römmich, Sportdirektor der SG Bad Soden, über die beiden Neuverpflichtungen.

Menü