Sead Mehic ist zurück. Der ehemalige Trainer der SG Bad Soden steigt ab der kommenden Spielzeit als Sportlicher Leiter bei den Sprudelkickern ein.

Der 45-jährige Ex-Profi übernimmt damit die Aufgaben von Wladimir Römmich, der in seiner Funktion als 2.Vorsitzender dieses Amt etliche Jahre in Personalunion ausübte.

„Wir haben uns überlegt, wie wir Wladimir entlasten und uns zusätzliche Erfahrung in den Verein holen können. Wenn wir uns breiter aufstellen und die Kompetenzen optimal verteilen, dann können wir in Zukunft noch erfolgreicher und schneller agieren. Sead Mehic kennt die SG Bad Soden bestens und verkörpert die Werte des Vereins.“, erklärt Martin Berg, 1.Vorsitzender der SG Bad Soden.

Sead Mehic war von 2014 bis 2017 als Trainer in Bad Soden tätig und führte die Sprudelkicker von der Gruppenliga Fulda in die Verbandsliga Nord. Im Anschluss war er beim Regionalligisten Kickers Offenbach zunächst Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und später als Sportdirektor tätig.

„Aufgrund meiner früheren Tätigkeit in Bad Soden bin ich natürlich auch nach meinem Weggang noch in Verbindung mit den Verantwortlichen des Vereins geblieben, weshalb mir die Entscheidung nicht schwer gefallen ist. Es freut mich zu sehen, wie sich die SG Bad Soden entwickelt hat und welche Ambitionen der Verein heute verfolgt. Hierzu möchte ich gern meinen Teil beitragen.“, meint Sead Mehic.

Von der Neuausrichtung in der Führungsebene verspricht sich die SG Bad Soden eine Optimierung der Strukturen und wird damit auch gleichzeitig sicherstellen, dass der Verein den steigenden Anforderungen zukunftssicher gewachsen ist.

„Ich kann mich nun noch intensiver der Vereinsentwicklung widmen und neue Strukturen, z.B. in den Bereichen Marketing, Sponsoring und Liegenschaften, aufbauen. Ich möchte die SG Bad Soden solide weiterentwickeln und werde für unsere gemeinsamen Ziele sowohl meine sportliche Expertise wie auch mein bestehendes Netzwerk einbringen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Sead und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit dem Vorstandsteam die kommenden Herausforderungen erfolgreich bestehen werden.“, skizziert Wladimir Römmich seine neuen Aufgabenschwerpunkte.

Menü