Kreispokal Schlüchtern – Bad Soden ohne Probleme weiter

(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 18.Juli 2018)

Herolz (tg) – Fußball-Gruppenligist SG Bad Soden hat sich im Achtelfinale des Schlüchterner Kreispokals erwartungsgemäß mit 9:1 (7:1) beim A-Ligisten SV Herolz durchgesetzt.

„Die erste Halbzeit war von uns sehr gut“, erzählet Sodens Coach Anton Römmich: „Wir haben Ball und Gegner sehr gut laufen lassen.“ So führten die Sprudelkicker nach 45 Minuten bereits mit 7:1. Allerdings ist Römmich nicht hundertprozentig zufrieden mit der ersten Hälfte: „Das Gegentor wurmt mich. Es ist durch einen Fehler entstanden.“ In der zweiten Hälfte ließen dann bei beiden Teams die Kräfte nach, wobei die Gäste munter durchwechselten und die Schlüsselspieler herausgenommen wurden. „Wir haben dann mit einer gemischten Mannschaften gespielt, die so noch nie zusammen gespielt hat“, berichtete Römmich, der ergänzte: „Die Jungs haben das alle richtig gut gemacht.“ Highlight war an diesem Abend der Treffer von Benedikt Kress zum 7:1. Er traf mit seinem schwachen rechten Fuß aus über 20 Metern genau in den Winkel.

Bad Soden: Ersöz; Höbeler, Lauer, Albayrak, Krapf, Osdautaj, K. Paulowitsch, Bräuer, T. Paulowitsch, Gietl, Kress – Hummel, Ahmadi, Jakob, Hamidovic, Kirchmann.

Tore: 0:1 Jaron Krapf (17.), 0:2 Erjan Osdautej (18.), 0:3 Erjan Osdautej (20.), 1:3 Dennis Gerlach (26.), 1:4 Benedikt Kress (32.), 1:5 Benedikt Kress (40.), 1:6 Kevin Paulowitsch (43.), 1:7 Benedikt Kress (46.), 1:8 Nils Höbeler (77.), 1:9 Kevin Paulowitsch (82.)

Zuschauer: 150.

Menü