Die SG Bad Soden hat den zehnfachen afghanischen Nationalspieler Khaibar Amani verpflichtet. Der 32-jährige Stürmer wechselt vom FC Hanau 93 nach Bad Soden. Der Vollblutstürmer traf in der vergangenen Spielzeit neunzehnmal für den Hanauer Traditionsclub und war damit erfolgreichster Torschütze des Aufsteigers in die Hessenliga.

Khaibar Amani kommt mit der Erfahrung aus 227 Oberligabegegnungen (108 Tore) und 43 Regionalligaeinsätzen (9 Tore) nach Bad Soden. Vorherige Vereine waren SG Hessen Dreieich, RW Hadamar, TGM SV Jügesheim und FSV Mainz 05.

Da uns Torjäger Lukas Ehlert aufgrund seiner Verletzung mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen wird, haben wir uns im Hinblick auf eine zusätzliche Option im Offensivbereich nochmals auf dem Transfermarkt umgesehen.  Nach einem kurzen und intensiven Gespräch sind wir uns mit Khaibar sehr schnell einig geworden. Aufgrund seiner Erfahrung und Qualität wird er uns sofort weiterhelfen und wir sind sehr glücklich, dass die Verpflichtung dieses Ausnahmestürmers geklappt hat.”, freut sich Sportdirektor Wladimir Römmich über den Transfercoup.

Ein Video-Portrait über Khaibar Amani aus dem Jahre 2016 finden Sie weiter unten.

Seinen Abschied von der Bornwiese hat unterdessen Leon Bräuer angekündigt. Der 22-jährige Defensivspezialist verlässt die SG Bad Soden mit unbekanntem Ziel.

„Da Leon den Verein verlassen wird, sondieren wir zurzeit den Spielermarkt bezüglich eines Defensivallrounders“, gibt Wladimir Römmich einen Einblick in die weiteren Personalplanungen der Sprudelkicker.

Menü