In der ewigen Tabelle der Verbandsliga Hessen Nord ist die SG Bad Soden vom zweiten auf den dritten Rang zurückgefallen. Ursache hierfür ist allerdings nicht die “Ehrenrunde” in der Gruppenliga Fulda, sondern vielmehr die Bildung der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Mit nunmehr insgesamt 41 Verbandsligajahren (Borussia Fulda 19, TSV Lehnerz 21, SG Barockstadt 1) liegen die Domstädter mit 2182 Punkten bei 2790:1077 Toren nun sogar vor dem seitherigen Verbandsliga-Dino Hünfelder SV (38 Jahre, 1947 Punkte, 2571:2048 Tore).

Auf Rang drei folgen unsere Sprudelkicker (30 Verbandsligajahre) mit 1401 Punkten bei einem Torverhältnis von 1794:1721.

Um dreizehn Plätze verbesserte sich die SG Johannesberg, die nach zwei Verbandsligaspielzeiten mit 104 Punkten nun auf dem 63.Tabellenplatz liegt. Der SV Neuhof kletterte vom 49. auf den 39.Platz (290 Punkte, 8 Jahre).

Die Verbandsligaspielzeit 2018/19 war eine sehr torarme Saison (1,699 Tore/Spiel); lediglich in sieben von bislang 54 Verbandsligaspielzeiten wurde weniger getroffen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass in der abgelaufenen Saison mit dem SV Steinbach im Hinblick auf die Punkteausbeute (2,031 Punkte/Spiel) ein unterdurchschnittlicher Meister hervorgebracht wurde. Unter allen 54 Meistermannschaften seit 1965/66 liegt der SV Steinbach mit 2,031 Punkten/Spiel lediglich auf dem 44.Platz.

Menü