Fernando Martínez-Bizcocho erzielte das Tor des Tages

(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 24.April 2022)

Bad Soden (sp) – Der FSV Dörnberg schlug sich achtbar bei der SG Bad Soden am Sonntagnachmittag. Erst eine Viertelstunde vor Schluss knackten die Sprudelkicker das Abwehrbollwerk der Nordhessen, Fernando Martinez Bizcocho traf zum 1:0 (0:0)-Sieg des Tabellenvierten in der Fußball-Verbandsliga.

Daniele Fiorentino brachte in der 77. Minute eine Flanke in den Gäste-Strafraum, im Gewühl traf Bizcocho im dritten Anlauf, zuvor hielten die Dörnberger jeweils einen Fuß dazwischen. Die entscheidende Szene passte zum gesamten Spielverlauf. Bad Soden schnürte den Gegner ein, entwickelte jedoch kaum Durchschlagskraft. Soden-Trainer Anton Römmich war erleichtert: „Es war der erwartet schwere Brocken. Dörnberg war Zweikampfstark, hat aggressiv dagegengehalten. Trotzdem haben wir das Spiel kontrolliert und verdient gewonnen.“ Jan Niklas Rintelmann hatte in der Schlussphase noch das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch an der Latte. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Hausherren deutlich mehr Ballbesitz, kamen jedoch nur zu wenigen Chancen gegen tiefstehende Dörnberger. Bizcocho köpfte eine Flanke von Jaroslav Kymlicka neben das Tor und Memeti Ilir scheiterte an FSV-Keeper Nico Bergner. Viel mehr bekamen die 100 Zuschauer am Bornweg nicht geboten, ehe Bizocho die Erlösung brachte. „Am Ende war es ein Arbeitssieg, nicht mehr und nicht weniger“, resümierte Römmich.

Bad Soden: Aulbach; Demuth, Pospischil, Martinez Bizcocho, Ehlert (80. Noori), Fiorentino, Ilir (67. Becker), Neiter, Rintelmann, Okyere (67. Mezini), Kymlicka

Dörnberg: Bergner; Scheuermann, Gunkel, Richter, Hansch, Müller, Dombai, Stockfisch, Dauber, Richter (81. Bergmann), Lotzgeselle

Schiedsrichter: Eric Wettels (Fulda)

Tor: 1:0 Fernando Martinez Bizcocho (77.)

Zuschauer: 100

Menü