Lukas Ehlert

(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 11.Juli 2021)

Hammersbach (lm) – Fußball-Verbandsligist SG Bad Soden ist beim Testspiel am Sonntag beim Frankfurter Gruppenligisten SG Marköbel nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

In einem schleppenden Spiel in Marköbel sahen die Zuschauer im ersten Testspiel Bad Sodens noch viel Luft nach oben. „Wir hatten noch klare Defizite im Kurzpassspiel und in der Geschwindigkeit“, bemängelte Anton Römmich, Trainer der SG Bad Soden. Die Gäste beherrschten den Gegner mit überlegenem Ballbesitzanteil, konnten im Strafraum aber keine zwingenden Aktionen setzen. Auch ein Elfmeter in der 70. Minute konnte nicht in etwas Zählbares verwandelt werden. Lukas Ehlert, die Nummer zehn der Sprudelkicker schoss den Strafstoß über das Tor. Bad Soden wechselte insgesamt fünf Mal, dies konnte die Defensive Marköbels auch nicht vor unlösbare Aufgaben stellen und den gewünschten Treffer erzwingen. „Das Ergebnis ist erst einmal zweitrangig. Wir erwarten in den nächsten Tagen auch wieder ein paar verletzte Spieler zurück, sodass wir guter Dinge nach vorne schauen können“, verblieb Römmich.

Bad Soden: Aulbach, Demuth, Blam, Huhn, Pospischil, Noori, Ehlert, Ilir, Rintelmann, Okyere, Becker (Osdautej, Neiter, Kahveci, Kirchmann, Büchner).

Tore: –

Verschossener Foulelfmeter: Lukas Ehlert (Bad Soden, 70.) – über das Tor.

Menü