Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Sponsoren,

mit eiligen Schritten nähern wir uns den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel. Die Vorfreude auf ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie oder guter Freunde ist bei den Allermeisten groß. Immer wenn ein Jahr zu Ende geht und ein Neues beginnt, ist es die richtige Zeit für einen Rückblick und auch die richtige Zeit für einen Ausblick.

Das Jahr 2017 war für die SG Bad Soden ein ganz besonderes Jahr. Auch wenn man das während des sportlichen Alltags kaum wahrgenommen hat – unsere Sprudelkicker gehören mit Unterbrechungen nunmehr seit bereits 30 Spielzeiten der Verbandsliga Hessen Nord an. Mit annähernd 1000 absolvierten Begegnungen in der zweithöchsten hessischen Spielklasse belegen wir in der ewigen Tabelle dieser Liga den vierten Rang, was für einen Verein unserer Größenordnung eine bemerkenswerte Bilanz ist. Ein „stilles“ Jubiläum der Kontinuität, das uns mit Stolz erfüllt, aber gleichzeitig auch Verpflichtung und Ansporn für die zukünftigen Herausforderungen ist.

Unsere Verbandsligamannschaft hat sich im dritten Jahr nach dem Verbandsligaaufstieg in ihrer angestammten Spielklasse etabliert. Nach dem personellen Umbruch im Vorfeld dieser Spielzeit hat sich die Mannschaft nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile gefunden und wir sind sehr zuversichtlich, dass unsere Grün-Weißen im Verlauf der Restrunde unter dem neuen Trainer Anton Römmich noch einige Plätze nach oben klettern werden.

Viel Freude bereitet uns die Entwicklung unseres Perspektivteams in der Kreisoberliga Fulda Süd. Als Bindeglied zwischen der Talentschmiede des JFV Bad Soden-Salmünster und unserer Verbandsliga-mannschaft bietet die 2.Mannschaft unserem Nachwuchs die ideale Plattform, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Nach einer hervorragenden Hinrunde liegt die junge Mannschaft zur Winterpause auf dem dritten Rang und darf sich damit sogar noch Hoffnungen im Aufstiegsrennen machen.

Als Sympathieträger des Vereines präsentiert sich weiterhin unsere Inklusionsmannschaft, die bereits im dritten Jahr der Kreisliga C, Schlüchtern, angehört. Mit der Verleihung der „Sepp-Herberger-Urkunde 2017“ an die SG Bad Soden rückte das Team von Pia Wunderlich und Oliver Hofmann abermals in den bundesweiten Fokus und wurde als Paradebeispiel für gelebte Inklusion ausgezeichnet.

Herzstück ist und bleibt natürlich unsere Jugendabteilung, die mit über 100 Jugendlichen in den JFV Bad Soden-Salmünster integriert ist. Die vielen ehrenamtlichen Trainer und Betreuer (-innen) des JFV betreuen über 300 Kinder und Jugendliche und nehmen – abgesehen von den sportlichen Aspekten – auch wichtige kulturelle, erzieherische und integrative Aufgaben wahr. Es würde an dieser Stelle sicher zu weit führen, auf die vielen Meisterschaften und Pokalsiege unserer Jugendmannschaft im zurückliegenden Jahr detailliert einzugehen. Der JFV hat seine Rolle als regionales Leistungszentrum auch im Jahr 2017 bestätigt. Stellvertretend hierfür seien an dieser Stelle die drei älteren Jahrgänge genannt, die allesamt der zweihöchsten hessischen Spielklasse, der Verbandsliga Nord, angehören.

Wichtige Bausteine im Hinblick auf die Außendarstellung des Vereines waren im zurückliegenden Jahr neben der Neugestaltung unserer Internetseite auch die Realisierung eines Informationsflyers. In Kooperation mit der Gelnhäuser Neue Zeitung erscheint dieser Flyer als Zeitungsbeilage mit einer Auflage von jeweils ca. 10.000 Exemplaren stets einen Tag vor den Heimspielen unserer Verbands-ligamannschaft.

Außerhalb des Rasens standen auch im zurückliegenden Jahr der Ausbau und die Instandhaltung unserer Sportanlage im Blickpunkt. Ich denke hierbei insbesondere an die Renovierung des Kabinentraktes und die weiteren Pflasterarbeiten am Kunstrasenplatz.

Da die Zuschauerkapazitäten am Kunstrasenplatz zurzeit bei weitem nicht ausreichend sind, haben wir für das kommende Jahr die Errichtung einer mehrstufigen Stehtribüne geplant. Weitere Projekte werden die Errichtung eines Ballfangzaunes in Richtung des Schützenhauses und die Verbesserung der Gehweg-beleuchtung entlang des Rasenplatzes in Richtung des Kunstrasens sein.

Abschließend möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Trainern, Betreuern, Helfern und Sponsoren für ihren großen Einsatz im zurückliegenden Jahr zu bedanken. Leider nimmt man sie oftmals nur am Rande wahr; aber ohne die zahlreichen engagierten und idealistischen Helfer und Sponsoren würde die SG Bad Soden nicht funktionieren. Vielen Dank für Ihren Einsatz !

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen – auch im Namen aller Vorstandsmitglieder – ein gesegnetes Weihnachtsfest, einige entspannte Tage zwischen den Feiertagen und alles Gute für das Jahr 2018 !

Mit freundlichen Grüßen

SG Bad Soden 1911 e.V.

Martin Berg

(1.Vorsitzender)

Menü