(Bericht von osthessen-Zeitung.de vom 21.August 2017)

Bad Emstal (gü) – Fußball-Verbandsligist SG Bad Soden musste in Sand die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Beim SSV unterlagen die Sprudelkicker mit 0:2 (0:1). In der Tabelle stehen die Sodener jetzt auf Platz neun, während sich Sand auf Platz drei vorschob.

Jan-Philip Schmidt nach einer guten halben Stunde und Tobias Oliev kurz nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber auf die Siegerstraße gebracht. Beim 1:0 hämmerte Schmidt den Ball nach Zuspiel von Viktor Moskaltschuk unter die Latte. „Nach der Pause wollten wir nochmal angreifen“, schilderte Sodens Trainer Kelvin King, doch diese Pläne wurden durch das 2:0 durchkreuzt. Dem zweiten Treffer war eine Nachlässigkeit in der Hintermannschaft vorausgegangen: Die Gastgeber hatten einen Querpass von Kevin Demuth erlaufen, Moskaltschuk passte auf Oliev und der brauchte nur noch einschieben. Sand wurde danach noch mehrfach gefährlich, unter anderem verpassten es Moskaltschuk, zweimal Oliev, zweimal Steffen Bernhardt und einmal Schmidt, das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. „Wir hatten noch zwei Kontersituationen, wo wir den Anschluss hätten machen können“, sagte King. Doch zweimal fehlte Lukas Ehlert das Glück.

Dabei waren die Gäste gut in die Partie gestartet. „Marco Di Maria hatte gleich am Anfang eine 100-prozentige Chance“, haderte King. Es war ein Angriff über die linke Seite, Kevin Paulowitsch spielte Di Maria frei und der schoss aus neun Metern ins obere Eck, doch Torwart Johannes Schmeer hielt überragend. Nach einer Viertelstunde nahm dann zunehmend Sand das Heft in die Hand. Die Nordhessen traten robuster auf und gingen aus vielen Zweikämpfen als Sieger hervor. „Sie haben sich auch gute Chancen rausgespielt, dreimal ging es gut, dann war der Ball drin“, meinte King.

SSV Sand: Schmeer; Amert, Knigge (90. Hohmann), Bräutigam, Oliev, J.-P. Schmidt (72. M. Schmidt), Klitsch, St. Bernhardt, Guthof, Si. Bernhardt, Moskaltschuk (63. Kraus).

Bad Soden: Soldevilla; Demuth, Römmich, Di Maria (75. Burgstaller), Lairich (85. Bräuer), K. Paulowitsch (52. De Carvalho), Ehlert, Neiter, Krapf, Jordan, Scheller.

Schiedsrichter: Christoph Hein (Großenbach)

Tore: 1:0 Jan-Philip Schmidt (33.), 2:0 Tobias Oliev (49.)

Zuschauer: 200.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü