(Bericht von osthessen-zeitung.de vom 15.August 2021)

Doppeltorschütze Fernando Martínez-Bizcocho

Bad Soden (le) – Die SG Bad Soden konnte am zweiten Spieltag der Fußball-Verbandsliga den nächsten Dreier einfahren. Nach dem Torspektakel beim Saisonauftakt ging es diesmal zwar etwas knapper zu, letztendlich sprang gegen die SG Gudensberg aber ein verdienter 3:1 (1:1)-Sieg heraus, der zur Tabellenführung reichte.

Die Entscheidung ließ bis zur 83. Spielminute auf sich warten: Eine Riesenchance für Gudensberg durch den kurz zuvor eingewechselten Taher Narimani Kahlan konnte Kevin Pezzoni in letzter Sekunde auf der Linie klären. Nach der Rettungsaktion prallte der Ball zu Lukas Ehlert, der auf der rechten Seite Meter machte und das Auge für den in der Mitte stehenden Daniele Fiorentino hatte. Fiorentino lief alleine aufs Tor zu und lupfte das Leder elegant über den herausstürmenden Keeper Tom Stieghorst zum vorentscheidenden 3:1 ins Tor. „Mit den drei Punkten können wir heute zufrieden sein, aber mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, nicht. Der Gegner hatte bis zur 83. Spielminute noch Hoffnung auf einen Punktgewinn. Da müssen wir früher alles klar machen“, erklärt Sodens Trainer Anton Römmich.

Dabei sah es zu Beginn der Partie noch nicht im Entferntesten nach einem Punktgewinn für die Sprudelkicker aus, als Tom Siebert nach gut zehn Minuten die Führung für die Gäste besorgte. „Das Gegentor war viel zu einfach und auch in einigen anderen Situationen haben wir zu viele individuelle Fehler gemacht“, ärgert sich Römmich, dessen Team die Partie nach zwei Treffern von Fernando Martinez Bizcocho aber drehen konnte. Zuerst war Bizcocho nach einem Solo aus halblinker Position erfolgreich, ehe er per Kopf kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 erzielte. „Bei den Toren haben wir die Fehler des Gegners sehr gut ausgenutzt“, konnte Römmich dem Auftritt seiner Mannschaft auch Positives abgewinnen: „Vielleicht war das ein gutes Signal zum richtigen Zeitpunkt, damit uns klar wird, dass wir in jedem Spiel alles abliefern müssen.“

Bad Soden: Aulbach; Demuth, Becker (46. Huhn), Krapf (64. Fiorentino), Pospischil, Bizcocho, Ehlert (85. Blam), Neiter, Rintelmann, Pezzoni, Kymlicka.

Gudensberg: Stieghorst; Eggers, Lauterbach, Dünzebach, Wissemann (70. Otto), Rohmann, Siebert, Hillebrand (70. Illian), Colella (80. Narimani Kahlan), Göttig, Rommel.

Schiedsrichter: Elias Appel.

Tore: 0:1 Tom Siebert (11.), 1:1 Martinez Bizcocho (36.), 2:1 Martinez Bizcocho (49.), 3:1 Daniele Fiorentino (83.)

Zuschauer: 150.

Menü